Ein Fahrzeug der bayerischen Polizei fährt mit Blaulicht., © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Einbrecher drohen mit Messer und fahren gegen Gartenmauer

Zwei Bewohner haben in Mittelfranken drei mutmaßliche Einbrecher überrascht und sind dabei mit einem Messer bedroht worden. Die Einbrecher seien bei ihrer Flucht mit dem Auto gegen eine Gartenmauer gefahren und entkommen, teilte die Polizei am Sonntag mit. Als die Bewohner am Samstagabend nach Hause kamen, sollen die Einbrecher gerade das Einfamilienhaus in Feuchtwangen (Landkreis Ansbach) verlassen haben. Der 28-Jährige und seine Lebensgefährtin rannten den Unbekannten hinterher. Einer der mutmaßlichen Einbrecher soll die beiden jedoch mit einem Messer bedroht haben, sodass sie das Trio nicht weiter verfolgten. Die Täter seien mit Gewalt über ein Fenster in das Haus eingedrungen und hätten mehrere Hundert Euro Bargeld gestohlen.