Einbahnverkehr in der Langlaufloipe: Am Ochsenkopf gilt diese Regel seit vier Jahren

Eigentlich ist es seit vier Jahren schon so, bisher hat’s nur keiner gewusst. Auf den Langlaufloipen um den Ochsenkopf herum darf man nur in einer Richtung fahren – aus Versicherungsgründen.

Seit dieser Saison stehen Schilder mit der Aufschrift „Durchfahrt verboten“ für die Gegenrichtung. Die Langläufer reagieren erstaunt bis erzürnt. Wer von einem Ort zum anderen fährt, der müsste dort dann abschnallen und sich von einem Taxi zurückbringen lassen. Manche erhalten in der Touristinfo den Tipp, die Schilder einfach nicht zu beachten. Das ist auch gar nicht so schwer, denn Unbekannte montieren die Schilder gerne ab und der Fremdenverkehrszweckverband kommt kaum nach mit dem Nachbestellen.