Ein Auto für alle: Car-Sharing bald in Selb

Car-Sharing ist in deutschen Großstädten schon etwas ganz Alltägliches. Jetzt kommt das Konzept auch nach Selb. Der Stadtrat hat sich gestern klar dafür ausgesprochen. Bis zum Wiesenfest soll vor dem Rathaus dann ein Auto stehen, dass alle nutzen können. Vereine, Firmen und alle die einen Führerschein, aber kein eigenes Auto haben.

Und das funktioniert so: Die Firma Mika stellt einen Kleinbus vor das Rathaus. Im Ordnungsamt kann man sich für das Auto anmelden, die Buchung ist online und über App möglich. Wenn man das Auto dann nicht mehr braucht, stellt man es für den nächsten Nutzer wieder vollgetankt vors Rathaus. Sponsoren sollen das Carsharing-Modell in Selb finanzieren.