© Daniel Bockwoldt

Eichenprozessionsspinner: Verschiedene Stellen in Münchberg betroffen

Die Stadt Münchberg hat dem Eichenprozessionsspinner den Kampf angesagt. Baumkletterer sammeln die Nester ab und heißes Wasser tötet die Raupen ab. Wenn Menschen mit den feinen Brennhaaren in Berührung kommen, können sie starke Reizungen auf der Haut bekommen. Bürgermeister Christian Zuber:

Im kommenden Frühjahr kommt dann eine Vernebelungsmaschine zum Einsatz, die den Eichenprozessionsspinner in ganz Münchberg vernichten soll. Wer selbst eine Eiche im Garten hat, soll sich bitte an de Stadt wenden. Den Kontakt finden Sie hier.