Nicht jede Ehe hält ewig. Doch die Zahl der Scheidungen in Deutschland hat abgenommen., © Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/dpa

Ehescheidungen 2021 in Bayern: Im Großteil der Fälle auch Kinder betroffen

Wenn ein Ehepaar beschließt sich scheiden zu lassen hat das oft Auswirkungen auf die ganze Familie. Gerade Kinder leiden häufig unter der Scheidung ihrer Eltern. Wie das Bayerische Landesamt für Statistik nun mitteilt hat es im Jahr 2021 etwa 21.600 Scheidungen gegeben. Damit ist die Zahl der Ehescheidungen erstmals seit 2011 wieder leicht gestiegen, und zwar um ungefähr 0,6 Prozent. Auch im Landkreis Wunsiedel i. Fichtelgebirge haben sich im vergangenen Jahr mehr Paare scheiden lassen als im Vorjahr. Im Landkreis Hof ist die Zahl der Ehescheidungen dagegen nahezu gleich geblieben. Bei mehr als der Hälfte der Scheidungen in Bayern sind Kinder betroffen.