© Daniel Karmann

DTM-Rennen auf Norisring findet im Juli nicht statt

Nürnberg (dpa/lby) – Die DTM kann auch in diesem Sommer nicht auf dem Norisring fahren. Wie der Motorsport Club Nürnberg (MCN) als Organisator am Mittwoch mitteilte, ist der Termin vom 2. bis 4. Juli wegen der Corona-Pandemie nicht zu halten. Eine Verlegung in den Herbst wird nun geprüft.

«Wir wollen nicht ein zweites Jahr auf unsere Traditionsveranstaltung am Norisring verzichten. Deshalb lassen wir nichts unversucht und loten gemeinsam mit der (Dachorganisation) ITR bis Ende Mai die Möglichkeiten zur Verlegung in den Herbst aus. Die Stadt Nürnberg hat uns zugesichert, uns dabei wohlwollend zu unterstützen», erklärte Wolfgang Schlosser vom Motorsport Club Nürnberg.

Das Norisring-Rennen war eigentlich nach dem Auftakt in Monza (18.-20. Juni) als zweiter Lauf im DTM-Kalender vorgesehen. «In den vergangenen Wochen haben wir den Beginn des aufwändigen Streckenaufbaus mehrfach hinausgeschoben. Jetzt aber mussten wir – die Stadt Nürnberg, die ITR und der MCN – feststellen, dass eine Veranstaltung Anfang Juli aufgrund der vorherrschenden Corona-Lage nicht durchführbar ist», erklärte Schlosser.

Für die Veranstalter des Norisring-Rennens sind Zuschauer finanziell unerlässlich. Wegen der Corona-Pandemie finden Sportveranstaltungen zur Zeit aber ohne Publikum statt.

© dpa-infocom, dpa:210428-99-383882/2