© Daniel Karmann

Drohende MAN-Schließung in Plauen: Betriebsrat fordert Hilfe von der Politik

Eigentlich hätte es noch zehn Jahre weiter gehen sollen. Jetzt steht das MAN-Werk in Plauen mit 150 Mitarbeitern vor dem Aus. Der Lkw- und Bushersteller hat die Standortsicherung gekündigt und will Stellen streichen.

Die Betriebsräte wenden sich jetzt an die Politik. In einem offenen Brief fordern sie ein Hilfsprogramm für die Entwicklung klimafreundlicher Antriebe. Das Geld soll in die Forschung von Brennstoff- und Wasserstoffzellen fließen. Außerdem geht es um Elektro- und effizientere Dieselantriebe. Wenn es keine Hilfen gebe, stünde diese Industrie vor dem Aus, so die Betriebsräte. Für die Entwicklung eines Motors brauche es allein eine Milliarde Euro.