© LKA Bayern

Drogenfahrt endet bei Hof: Mit 25 Kilo quer durch Deutschland

Mit rund 25 Kilo Drogen im Gepäck ist ein Mann mit dem Taxi quer durch Deutschland gefahren. An der A9 bei Hof nahm seine Fahrt dann aber ein abruptes Ende, teilte das Bayerische Landeskriminalamt mit. Der 37-Jährige sitzt nun in Untersuchungshaft.

Der 56-jährige Taxifahrer sollte den mutmaßlichen Drogendealer von Berlin nach Tübingen fahren. Bei einem kurzen Halt in der Hauptstadt hat der Fahrgast drei Sporttaschen in den Kofferraum geladen. Er hat 1350 Euro für die Fahrt gezahlt und 150 Euro Trinkgeld gegeben.

Bei der Kontrolle in Hof entdeckte die Polizei die Sporttaschen mit den Drogen. Der Taxifahrer durfte nach seiner Vernehmung wieder die Rückfahrt antreten.