© -

Drittligist 1. FC Kaiserslautern holt Redondo und Hanslik

Kaiserslautern (dpa/lrs) – Nach dem Saison-Fehlstart in der 3. Fußball-Liga hat der 1. FC Kaiserslautern kurz vor dem Ende der Transferperiode personell noch einmal aufgerüstet. Die Roten Teufel verpflichteten am Montag Flügelspieler Kenny Prince Redondo vom Zweitligisten SpVgg Greuther Fürth und Stürmer Daniel Hanslik, der auf Leihbasis für ein Jahr von Holstein Kiel kommt.

Redondo wechselt ablösefrei zu den Pfälzern, bei denen er einen Vertrag bis zum 30. Juni 2022 unterschrieb. Der 26-Jährige spielte vor seinem Engagement bei den Franken dreieinhalb Jahre für den 1. FC Union Berlin und bringt die Erfahrung von insgesamt 98 Zweitligaspielen mit. «Kenny wollte unbedingt auf den Betzenberg wechseln und er brennt für diese Aufgabe mit voller Überzeugung. Mit dieser Verpflichtung ist es uns gelungen, einen weiteren Tempospieler für unsere Offensive zu gewinnen», sagte FCK-Sportdirektor Boris Notzon über den Neuzugang.

Hanslik, der an diesem Dienstag 24 Jahre alt wird, konnte sich beim Zweitligisten aus Kiel nicht durchsetzen und spielte in der Rückrunde der vergangenen Saison auf Leihbasis für den FC Hansa Rostock in der 3. Liga. Dennoch verspricht sich der FCK eine Menge von dem 1,86 Meter großen Angreifer. «Daniel ist ein physisch kompakter und durchsetzungsfähiger Mittelstürmer, der eine hohe Abschlussqualität in der Box hat», sagte Notzon.

Mittelfeldspieler Antonio Jonjic verlässt dagegen die Pfälzer: Der 21-Jährige wechselt zum Zweitligisten FC Erzgebirge Aue.