© Philipp von Ditfurth

Drei Verletzte und 90.000 Euro Schaden bei Kellerbrand

Coburg (dpa/lby) – Bei einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus im oberfränkischen Coburg sind drei Menschen verletzt worden. Sie seien kurz dem Rauch ausgesetzt gewesen und hätten sich in ärztliche Behandlung begeben, teilte die Polizei am Sonntag mit.

Das Feuer soll demnach am Samstagabend im Keller ausgebrochen sein und hätte sich dann durch starke Rauchentwicklung bemerkbar gemacht. Feuerwehrleute konnten den Brand schnell löschen. Die darüber liegenden Wohnungen seien aktuell unbewohnbar, teilte die Polizei mit.

Ersten Erkenntnissen zufolge soll ein technischer Defekt an einem elektronischen Gerät im Keller den Brand verursacht haben. Der Sachschaden beläuft sich auf mehr als 90.000 Euro. 

© dpa-infocom, dpa:210912-99-191394/2