Downhill Action und Naturerlebnis im Pitztal

Cart fahren auf 2000 Metern Höhe und dabei den angeblich gesündesten, alpinen Baum riechen? Oder wie wäre es mal auf dem „Dach Tirols“ zu stehen und dabei einen unvergesslichen Ausblick zu genießen? Reporterin Sabrina Gander nimmt uns mit an einen ganz besonderen Ort – ins Pitztal.

Downhill-Action am Hochzeiger mit dem „ZirbenCart“

Oben auf dem Hochzeiger hat man wirklich das Gefühl, man steht auf dem Dach Tirols und bei der Abfahrt in einem ZirbenCart bis zur Mittelstation genießen Abenteuerlustige ein herrliches Bergpanorama.
Manuela Draxl, Marketingleiterin der Bergbahnen Hochzeiger, verrät, was das Besondere an den ZirbenCarts ist, mit denen man hier den Berg runtersausen kann: „Das ist ein eigens entwickeltes Downhill Fun Sport Gerät, mit drei Rädern. Oben hier bei der Sechszeiger Bergstation auf 2.370 Metern geht‘s dann los mit der Gaudi. 3,7 km abenteuerlustige Fahrt und das alles gepaart mit diesem Zirbenduft, der einen umgibt. Die Kombination aus diesem Cart mit der Natur ist einfach einzigartig.“

Erkundungstour im Zirbenpark

Wer ein bisschen mehr über die Zirbe wissen möchte, kann im Zirben Park auf Erkundungstour gehen. Dabei kommen auch die Kinder ganz auf ihre Kosten, wie Sepp Spiss erzählt, der im Alpin Center unter anderem das Sommerprogramm betreut: „Das ist ein Rundweg, ein Kilometer lang,14 Stationen. Wo die Kinder dann zum Beispiel Heu hüpfen können, dann viele Kletterstationen, Wasserspiele, zum Beispiel dieses Jahr neu ein Zirbennest, wo sie raufklettern können. 30 Meter lange Zirbenrutsche, kleiner Streichelzoo. Die Kinder haben ziemlich viel Spaß hier, sind den ganzen Tag unterwegs.“

Tag der Parks: Vier Parkbesuche mit einem Ticket

Mit dem „Tag der Parks“ hat die Sommersaison Mitte Juni hier schon begonnen. Diesen besonderen Tag erlebt man gleich zweimal im Jahr, einmal zum Beginn der Saison im Juni und einmal zum Abschluß im Oktober. Am Tag der Parks kann man hier vier Parks mit einem Ticket besuchen. Die vier Parks, das sind der Pitzi-Park, der Kletterpark XP Park, der Zirbenpark und der Naturpark Kaunergrat.

Ein Beitrag erstellt in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Pitztal

Weitere Infos zum Pitztal

finden Sie unter www.pitztal.com