Der Brasilianer Alison dos Santos jubelt nach seinem Sieg über 400 Meter Hürden., © Michael Kappeler/dpa

Dos Santos siegt über 400 Meter Hürden – Warholm bricht ein

Der Brasilianer Alison Dos Santos hat die 400 Meter Hürden bei der Leichtathletik-WM gewonnen. Er dominierte das Rennen in 46,29 Sekunden und kam vor zwei US-Amerikanern ins Ziel.

Rai Benjamin gewann Silber in 46,89 Sekunden vor Trevor Bassitt, der nach 47,39 Sekunden Bronze bekam. Weltrekordhalter Karsten Warholm aus Norwegen, der bei seinem Olympiasieg in Tokio im vergangenen Sommer die Fabelzeit von 45,94 Sekunden gelaufen war, brach auf den letzten 100 Metern ein und kam als Vorletzter mit 2,13 Sekunden Rückstand ins Ziel. Er hatte zu Beginn der Saison eine Verletzung, wirkte in Eugene bislang aber fit.