© Landratsamt Hof/Pressestelle

Digitalisierung in Pandemie-Zeiten: Datenschutz-Diskussion bremst uns aus

Früher hat sich nicht jeder dafür interessiert, spätestens seit Corona wissen wir aber alle: Wir hinken bei der Digitalisierung wahnsinnig hinterher. Nicht, weil die Technologie dafür nicht da wäre. Meistens scheitert es am Datenschutz. Das sagt Hermann Hohenberger vom Projektbüro „hoferland.digital“. Am deutlichsten zeigt sich das gerade bei der Kontaktnachverfolgung. Sowohl die Luca-App als auch die Corona-Warn-App hätten das Zeug dazu, Informationen schnell weiterzugeben und sie miteinander zu vernetzen. Durch die Datenschutz-Diskussion dauert die Umsetzung aber meist viel länger. Hohenberger geht davon aus, dass die Apps künftig noch häufiger zum Einsatz kommen – zum Beispiel beim Bezahlen. Und auch der digitale Impfpass soll bald kommen.