© Fichtelgebirgsmuseen

Digitale Heimatprojekte: Zweckverband Fichtelgebirgsmuseum bekommt fast 300.000 Euro vom Heimatministerium

Unser Leben spielt sich viel am Smartphone oder dem Computer ab. Deswegen werden auch Heimatprojekte zunehmend digitaler. Bayerns Heimatminister Albert Füracker hat nun Förderbescheide in Höhe von 2,4 Millionen Euro an derartige Projekte übergeben. Mit dabei ist auch der Zweckverband Fichtelgebirgsmuseum. Der bekommt fast 300.000 Euro für sein Projekt „Timetravel Fichtelgebirge – Erarbeitung eines multiperspektivischen XR-Kulturraumnarratives“. Die Besucher sollen dabei auf digitale Art und Weise zu identitätsstiftenden Orten im Fichtelgebirge zurückreisen können. Dabei können sie auch auf berühmte Persönlichkeiten treffen.