Diakonie Martinsberg: Modellprojekt für Kinder wird eröffnet

Im Normalfall wachsen Kinder behütet bei ihren leiblichen Eltern auf. In manchen Familien ist das aber nicht möglich. Aber auch wenn die Kinder aus ihren Familien gerissen werden, sollen sie ein Zuhause haben. Das Diakoniewerk Martinsberg in Naila hat dafür jetzt eine neue Anlaufstelle geschaffen. Es wird im neuen „Sternstundenhaus der kleinen Spatzen“ sieben Kinder bis zu sechs Jahren betreuen. In dem umgebauten Gebäudekomplex finden auch Büro- und Besprechungsräume Platz. Im Keller befindet sich eine Kapelle. Für die Einweihungsfeier am Nachmittag hat sich auch Bayerns Familienministerin Carolina Trautner angekündigt.