Diakonie Hochfranken: Neue Anlaufstelle für Fragen zur Teilhabe

Wer er eine Behinderung oder behinderte Angehörige hat, hat oft richtig viel um die Ohren. Man muss Haushalt, Reha und Arbeit unter einen Hut bringen. Eine Frau, die das selbst erlebt hat, kann Hilfestellung in Hof leisten.

Petra Schmidke ist zuständig für die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung in Stadt und Landkreis Hof. Gemeinsam mit Nina Franz berät sie in der Geschäftsstelle der Diakonie Hochfranken in Hof alle Betroffenen zu den Themen Assistenz, Hilfsmittel oder Teilhabeplan. Schmidke hat über viele Jahre Erfahrungen in sozialen Einrichtungen gesammelt. Als besonders wichtig sieht sie die Beratung an, bevor man Leistungen beantragt, zum Beispiel, wenn’s um eine Reha geht.