Deutsche Einheit: Plauen bewirbt sich mit Leipzig um Wendezentrum

Plauen bewirbt sich als Ort der Friedlichen Revolution um ein Wendezentrum, in dem es um die Deutsche Einheit gehen soll und wie es dazu kam. Der Bund plant ein sogenanntes „Zukunftszentrum Europäische Transformation und Deutsche Einheit“ für mehrere Millionen Euro. Der Plauener Stadtrat hat für die Bewerbung gestern grünes Licht gegeben. Allerdings bewirbt sich Plauen nicht einzeln, sondern es handelt sich um eine Doppelbewerbung mit Leipzig zusammen. Ein Schritt, den viele Stadtratsmitglieder kritisch sehen: Denn mit Leipzig als Groß- und Universitätsstadt hat man sich den Konkurrenten trotz gemeinsamer Bewerbung möglicherweise mit ins Boot geholt. Und: eine offizielle Ausschreibung für das Wendezentrum gibt es noch gar nicht, heißt es in der Freien Presse.
Die Hoffnung: Das geplante Wendezentrum soll Touristen nach Plauen bringen, an einem wissenschaftlichen Institut soll aber auch Forschung zur Deutschen Einheit betrieben werden.