© Julia Krause/Radio Euroherz

Deutsch-Deutsches Museum Mödlareuth: Museumserweiterung geht in die nächste Runde

Dass Deutschland mal durch eine Mauer geteilt war lernen ja alle Kinder und Jugendliche im Geschichtsunterricht in der Schule. Im Deutsch-Deutschen Museum in Mödlareuth gibt’s aber die Möglichkeit, die Geschichte der innerdeutschen Teilung praktisch zu erleben. Seit Anfang des Jahres ist der Landkreis Hof nun dabei, das Museum zu erweitern. Für insgesamt 22 Millionen Euro wird zum einen das Außengelände ausgebaut. Jetzt haben auch die Bauarbeiten für ein neues Museumsgebäude begonnen. Die Museumserweiterung ist nicht nur wegen steigender Besucherzahlen nötig geworden. Museumsleiter Robert Lebegern:

Dazu sollen dann auch neue digitale Mittel zum Einsatz kommen. Der neugestaltete Außenbereich soll spätestens ab Frühjahr 2023 wieder komplett frei zugänglich sein. Bis alle Baumaßnahmen abgeschlossen sind wird es voraussichtlich bis 2024 dauern.