© Frank Rumpenhorst

Der Landkreis Hof braucht Ärzte: Neues Stipendienprogramm verabschiedet

Mit dem Alter werden die Beschwerden mehr und die Arztbesuche häufiger. Im Landkreis Hof steht fast die Hälfte aller Ärzte aber selbst schon vor der Rente – zumindest in den nächsten 5 bis 10 Jahren. Wer dann ihren Job übernimmt ist unklar, an jungen Ärzten mangelt es jedenfalls in der Region. Ein neues Stipendium für Medizin-Studenten soll das jetzt ändern.

Der Landkreis Hof verspricht allen Bewerbern einen Zuschuss während des gesamten Studiums. Je nach Phase des Studiums sind das 300 bis 500 Euro im Monat. Im Gegenzug kommen die Stipendiaten nach Studienabschluss für ihre Weiterbildung in den Landkreis und bleiben für 4 Jahre als Hausarzt hier. 3 solche Stipendienplätze soll es pro Jahr geben. Bewerben kann sich jeder, der an einer Universität nach deutschen Standards Medizin studiert. Los geht’s zum Jahreswechsel.

Ein ähnliches Programm gibt es bereits in Coburg.