© Mario Wiedel

DEL2: Selber Wölfe und Pascal Aquin gehen getrennte Wege

Pascal Aquin gehört nicht länger zum Kader der Selber Wölfe. Wie der Verein mitteilt, wurde der Vertrag mit dem kanadischen Stürmer in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst, weil der 24jährige die in ihn gesetzten Erwartungen bislang kaum erfüllen konnte. Aquin war vor der Saison von den Jacksonville Icemen aus der amerikanischen ECHL nach Selb gewechselt und erzielte in 29 DEL2-Spielen 19 Scorer-Punkte für die Wölfe. Die offene Kontingentstelle wollen die Verantwortlichen neu besetzen und führen bereits aussichtsreiche Gespräche mit möglichen Kandidaten. Aquin selbst hat bereits einen neuen Arbeitgeber: er wird ab sofort für den Ligakonkurrenten Tölzer Löwen die Schlittschuhe schnüren und schon heute erstmals mit seiner neuen Mannschaft trainieren.