© Mario Wiedel

DEL2: Selber Wölfe GmbH i.G. lädt zur Pressekonferenz

Seit Freitag ist es amtlich: mit der Gründung der Selber Wölfe GmbH ist das Profi-Eishockey-Team aus dem Stammverein VER Selb ausgegliedert. Am Nachmittag lädt die Spielbetriebsgesellschaft zu einer Pressekonferenz.
Worum es in der Pressekonferenz geht machen die GmbH-Geschäftsführer Golly und Manzei zum großen Geheimnis. Ein konkretes Thema ist der Einladung nämlich nicht zu entnehmen. Aller Voraussicht nach dürfte es aber um die Vorstellung des neuen Trainers gehen. Nachdem der Vertrag mit Aufstiegstrainer Hohenberger trotz des erreichten Klassenerhalts in der DEL2 bekanntlich nicht verlängert wurde, brauchen die Wölfe einen neuen Übungsleiter. Ein heiß gehandelter Kandidat ist Sergej Waßmiller. Der 51jährige Deutsch-Russe war schon als Spieler in Selb aktiv und zuletzt als Trainer in Memmingen tätig. Mit den Indians hätte er diese Saison fast den Aufstieg in die DEL2 geschafft, scheiterte im Finale dann aber an den Eisbären Regensburg.
Mit der Verpflichtung eines neuen Trainers könnte auch der Kader für die kommende DEL2-Saison weiter Konturen annehmen – bislang haben die Wölfe nur zwei Torhüter, zwei Verteidiger und fünf Stürmer unter Vertrag.