© Landratsamt Wunsiedel

CURA-Projekt startet im Landkreis Wunsiedel: Sozialministerin Schreyer zu Gast

Kinder, die in Armut und Perspektivlosigkeit aufwachsen, können später Probleme bei Bildungs- und Berufschancen und im gesellschaftlichen Leben haben. Der Landkreis Wunsiedel möchte dem entgegenwirken – mit einem Konzept, das für den Einzelfall zugeschneidert ist und zum Ziel hat, Familien den Weg aus Sozialleistungen-Bezügen zu ermöglichen.

Die finanzielle Unterstützung kommt dabei vom bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales, das das sogenannte CURA-Projekt in die Fläche gebracht hat. Den Förderbescheid hat Sozialministerin Kerstin Schreyer in dieser Woche persönlich im Landratsamt vorbei gebracht. In diesem Zug hat sie sich auch in das goldene Buch des Landkreises eingetragen.