CSU und SPD machen gemeinsam Druck

Dass CSU und SPD dieselbe Meinung vertreten, kommt nicht so oft vor – schon gar nicht in Zeiten des Wahlkampfes. Jetzt machen beide gemeinsam Druck und kritisieren Bund und Bahn.

Die Kreistags-Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Kreil von der CSU und Jörg Nürnberger von der SPD fordern die schnelle Umsetzung der Verkehrsprojekte im Landkreis Wunsiedel. Konkret geht es um den Ausbau der B303. Sie sehen die Bauarbeiten bei Schirnding als europäisches Projekt und wollen, dass der Bund am geplanten vierspurigen Ausbau festhält, um die Lücke zwischen Eger und Marktredwitz zu schließen. Empört sind Kreil und Nürnberger außerdem über Aussagen der Bahn, wonach die Elektrifizierung der Strecke Hof – Regensburg noch 12 Jahre dauern werde. Die Planung des Lärmschutzes dürfe maximal zwei Jahre dauern, so die Politiker. In ihrer gemeinsamen Mitteilung fordern sie Bahn und Bundesbehörden auf, den Zeitplan zu beschleunigen und damit die Anbindung des Landkreises Wunsiedel zu fördern und nicht zu behindern.