© Nils Hermsdörfer

CSU-Kreisverband Hof-Stadt: Stadtplanung braucht zusätzliches Personal

Die Stadt Hof hat in den nächsten Jahren Großes vor. Der Erdhaufen auf dem bisherigen Strauß-Areal soll bald der Vergangenheit angehören. Geplant ist ein neues Gesundheitszentrum mit Arztpraxen, Pflegeheim und Betreutem Wohnen. Im Mittelpunkt sollen zwei Hochhäuser stehen. Aber auch aus dem Hoftex-Areal in der Schützenstraße soll ein innerstädtisches Wohnquartier werden. Der CSU-Kreisverband Hof-Stadt freut sich über die Entwicklungen, sieht allerdings auch Probleme.
Der Kreisverband befürchtet, dass die Stadt Hof personell an ihre Grenzen stoßen wird. Die Stadt hätte schließlich auch noch „andere Felder zu beackern“. In diesem Zusammenhang spricht der CSU-Kreisverband neue Baugebiete an, die die Stadt dringend schaffen müsse. Zahlreiche Baugebiete im Umland würden gerade junge Menschen aus der Stadt weglocken. Die CSU-Stadtratsfraktion hätte die Stadtverwaltung bereits in mehreren Anträgen dazu aufgefordert, neue Baugebiete auszuweisen. Sie hätte auch ein konkretes Areal an der Leopoldstraße vorgeschlagen. Nun fordert die Hofer CSU die Oberbürgermeisterin dazu auf, die Stadtplanung personell aufzustocken. Kurzfristig sieht der Kreisverband auch die Möglichkeit, die Ausweisung der Baugebiete und die Erststellung der Bauleitplanung extern zu vergeben.