© Matthias Balk

Freie Wähler verschieben Winterklausur wegen Coronafällen

München (dpa/lby) – Wegen mehrerer Coronafälle ist die Winterklausur der bayerischen Landtagsfraktion der Freien Wähler aufs Frühjahr verschoben worden. «Nach aktuellem Stand wurden fünf Abgeordnete und vier Mitarbeiter positiv auf das Coronavirus getestet», sagte ein Sprecher der Fraktion am Dienstagabend der Deutschen Presse-Agentur in München. Die Verlegung sei im Interesse der Gesundheit von Abgeordneten, Mitarbeitern, Gästen und Journalisten beschlossen worden.

Fraktionschef Florian Streibl betonte: «Wir haben sofort gehandelt, mögliche Kontaktpersonen identifiziert und die zuständigen Behörden informiert.» Die Klausur hätte am Mittwoch beginnen sollen. Für die Fraktion habe der Gesundheitsschutz absoluten Vorrang, sagte Streibl. «Unter den jetzigen Umständen ist eine Durchführung der Veranstaltung nicht mehr verantwortbar.» Ob die Fälle auf die besonders ansteckende Omikron-Variante zurückzuführen sind, sei noch nicht bekannt.

Die Fraktion wollte sich in den kommenden drei Tagen unter anderem mit der Corona-Pandemie befassen. Weitere Themen sollten Bildung und Pflege sein.

© dpa-infocom, dpa:220111-99-672803/4