© Frank Rumpenhorst

Corona-Zahlen steigen weiter: Sieben-Tage-Inzidenz bei 348

München (dpa/lby) – Die Zahl der Corona-Neuinfektionen in Bayern steigt weiter. Am Dienstag lagen dem Robert Koch-Institut (RKI) zufolge vier Landkreise über einer Sieben-Tage-Inzidenz von 800 – ein bisher unerreichtes Niveau. Bundesweiter Spitzenreiter war der Landkreis Miesbach mit einer Inzidenz von 868,4. Das geht aus Zahlen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 7.00 Uhr wiedergeben.

Bayernweit liegt die Sieben-Tage-Inzidenz demnach bei 348. Die Inzidenz misst die Zahl der erfassten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner binnen einer Woche. Die bayerischen Gesundheitsämter meldeten dem RKI binnen eines Tages 6230 Neuinfektion und 43 Todesfälle.

Die Krankenhaus-Ampel war am Montag in Bayern auf Rot gesprungen: Auf den Intensivstationen wurden mehr als 600 Menschen wegen einer Covid-19-Erkrankung behandelt. Seit Dienstag gelten in Bayern deshalb deutlich verschärfte Schutzmaßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung des Coronavirus.

© dpa-infocom, dpa:211109-99-921538/2