© NEWS5/Fricke

Corona Virus in der Region: Pilotprojekt des Landkreis Wunsiedel zeigt Erkenntnisse

Die britische Version des Corona Virus ist in den vergangen Tagen auch immer wieder in der Euroherz Region aufgetaucht. Diese ist zwar ansteckender als die Urform des Virus – jedoch nicht gefährlicher als diese. Allerdings schießen die Inzidenzwerte dadurch rasch in die Höhe – sodass zum Beispiel der Landkreis Tirschenreuth immer noch auf Platz 1 im bundesweiten Ranking des RKI liegt. Der Landkreis Wunsiedel hat in den vergangen zwei Wochen eine Studie in Zusammenarbeit mit dem Labor Eurofins dazu durchgeführt. Genutzt wurden die Daten der Teststelle Schirnding, da besonders viele Menschen sich hier testen lassen und die Nähe zum Nachbarland Tschechien gegeben ist. Tschechien ist mittlerweile ein Virus-Mutationsgebiet. Das Labor Eurofins hat seit dem 27. Januar alle positiven PCR Tests auf die Mutation untersucht. Dabei sind zahlreiche Fälle nachgewiesen worden. Rund 330 Fälle der britischen Variante sind dabei bisher festgestellt worden. Mehr als zwei Drittel der Betroffenen sind tschechische Staatsbürger. Auch in nächster Zeit soll die Studie hier weiter fortgeführt werden.