© Jens Büttner

Neue Corona-Regeln: Sachsen führt Warnsystem ein

Geschäfte und andere Einrichtungen können in Sachsen ab sofort uneingeschränkt öffnen, sie sind nicht mehr an die Corona-Inzidenz gebunden. Das gilt auch für Veranstaltungen. Das sieht die neue Corona-Schutzverordnung vor, die heute in Kraft tritt. Außerdem führt der Freistaat wie auch andere Bundesländer die 3G-Regel ein. Dann müsst ihr im Restaurant oder bei Veranstaltungen in Innenräumen einen negativen Test vorlegen, wenn ihr nicht vollständig geimpft oder genesen seid. Voraussetzung ist eine Inzidenz über 35, im Vogtlandkreis liegt sie aber erst bei 14.

Die sächsische Regierung führt außerdem ein Zwei-Warnstufen-System ein, und rückt damit weiter von der Inzidenz als Kennzahl ab. Wichtig ist stattdessen die Bettenbelegung in den Krankenhäusern und die Auslastung der Intensivstationen. Die Schulen sollen ins neue Schuljahr uneingeschränkt mit Präsenzunterricht starten.