© Jens Büttner

Corona Update: Kaum Intensivbetten in der Region frei

Während die Rufe nach einem erneuten und schärferen Lockdown nach der sogenannten No Covid-Strategie immer lauter werden, geht der Freistaat Sachsen aktuell ja noch einen eigenen Weg: Die Städte und Landkreise dürfen ja unabhängig vom Inzidenzwert Öffnungen zulassen, ausschlaggebend ist die Zahl der Bettenbelegung an den sächsischen Krankenhäusern.

Aber da sieht es mittlerweile knapp aus: im gesamten Freistaat sind aktuell noch 206 Intensivbetten frei, sollten die Infektionen weiter steigen, dann sind auch die schnell belegt. Im gesamten Vogtland sind laut DIVI-Intensivregister aktuell nur noch sechs Intensivbetten frei, der Anteil an Covid-Patienten liegt bei fast 50 Prozent. Im Landkreis Hof sind zum jetzigen Stand nur zwei Intensivbetten frei, neun von zehn Patienten müssen hier beatmet werden. Auch in der Stadt Hof sind aktuell nur zwei Betten noch unbelegt. Im Saale-Orla-Kreis steht momentan gar kein Intensivbett mehr zur Verfügung. Die Landkreise Wunsiedel und Tirschenreuth haben noch ein paar wenige Kapazitäten. (Stand 07.04./10:00 Uhr)

Hier gibt es laufende Aktualisierungen.