© Sven Hoppe

Corona-Update: Impfaktion in der Hofer Tafel

Gestern hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder mehr Tempo beim Impfen gefordert. In den Impfzentren wird deshalb die Priorisierung aufgehoben. Auch in der Euroherz-Region geht es mit dem Impfen voran. Die Quote bei den Erstimpfungen liegt im Hofer Land bei 61 Prozent, bei den Zweitimpfungen sind es fast 49 Prozent. In der Hofer Tafel konnten sich nun knapp 60 Menschen aus sozial schwächeren Schichten gegen das Virus impfen lassen. Die Aktion geht auf eine Initiative von Oberbürgermeisterin Eva Döhla zurück. Ziel war es, auch Menschen gegen das Virus zu impfen, die keinen Zugang zum Impfzentrum oder keinen Hausarzt haben.

In der zentralen Impfstelle in Pößneck im Saale-Orla-Kreis können sich am Wochenende bis zu 200 Personen mit nur einem Piks immunisieren. Die Teststelle vergibt Termine für den Impfstoff von Johnson&Johnson.

Aus dem Landkreis Wunsiedel gibt es heute eine traurige Nachricht. Trotz einer Langzeitbehandlung auf der Intensivstation ist ein 63-jähiger Mann aus dem Landkreis in einer bayerischen Uni-Klinik an Corona verstorben.