© Fabian Strauch

Corona-Update: Bayerisches Kabinett zieht Bilanz zum Schulstart

Es gibt auch Corona-Infektionen, die ohne Symptome verlaufen. Um die zu erkennen, hilft nur ein Test. Bei den Schülern in Bayern wurden durch die regelmäßigen Tests möglicherweise deutlich mehr Infektionen entdeckt. Wie die Behörden mitteilen, ist die Inzidenz in der Altersgruppe der 6- bis 15-Jährigen deutlich gestiegen. Das bayerische Kabinett will eine Woche nach Schulbeginn deshalb eine erste Zwischenbilanz ziehen. Es geht zum Beispiel darum, wie die Test-Strategie funktioniert.

Über 3.600 Personen haben sich im Hofer Land allein vor Schulbeginn testen lassen. Vor einer Woche war keines der Testergebnisse positiv. In der Stadt Hof hat es allerdings einen Verdachtsfall gegeben.