© Ronny Hartmann

Corona Update: Auf und Ab der Inzidenzwerte in der Euroherz Region

Das Corona Virus hat uns immer noch im Griff – die Zahlen in der Euroherz Region schwanken.

…so der bayerische Ministerpräsident Markus Söder in der Regierungserklärung. Denn die Mutation des Virus macht der Region auch weiterhin zu schaffen. Immer noch an oberster Stelle des bundesweiten RKI Inzidenz-Ranking: der Landkreis Tirschenreuth mit einem Wert von 348. Das Landratsamt meldet 44 Neuinfektionen und einen Todesfall. Im Landkreis Wunsiedel kommen 39 Neuinfektionen und ein Todesfall im Zusammenhang mit Corona hinzu. Der Inzidenzwert sinkt leicht auf 224. Bisher konnten rund 4300 Dosen des Corona-Impfstoffs verabreicht werden. Das Hofer Land meldet 70 neue Corona-fälle. Sowohl Stadt als auch Landkreis Hof liegen unter der 200er Inzidenzmarke. Im Saale Orla Kreis ist der Wert auch wieder leicht auf 164 angestiegen. 25 weitere Menschen sind hier positiv getestet worden. Im Vogtlandkreis liegt die 7-Tage Inzidenz heute bei 129. Die Stadt Hof, der Landkreis Tirschenreuth und der Landkreis Wunsiedel teilen zudem mit, dass auch hier der Distanzunterricht bis zum 22. Februar fortgesetzt wird. Ausgenommen davon sind Prüfungen. Mehr Infos hier:

Ausnahmen Distanzunterricht:

Landkreis Tirschenreuth: „Davon ausgenommen sind Prüfungen in dem dafür zeitlichen Umfang und notwendige praktische Vorbereitungsarbeiten hierfür, soweit diese nur in den Räumen der Schule möglich sind.
Betroffen im Landkreis Tirschenreuth ist die Q 12 des Stiftland-Gymnasiums Tirschenreuth und eine Abschlussklasse des Beruflichen Schulzentrums Wiesau.“

Landkreis Wunsiedel: „Dies gilt nicht für die Abhaltung schriftlicher Prüfungen im dafür erforderlichen Zeitumfang. Außerdem dürfen berufliche Schulen für die Teilnehmer aus Abschlussklassen zur Vorbereitung bis 31. Juli 2021 abgeschlossener Kammerprüfungen sowie Gesellen- und Meisterprüfungen die notwendigen praktischen Vorbereitungsarbeiten und Prüfungen durchführen, soweit dies nur in den Räumen der Schule möglich ist.“

Hof:  „Ausnahmen gelten für Abschlussklassen: Unaufschiebbare Prüfungen dürfen mit ausreichendem Abstand der Schüler auch in der Schule stattfinden.“