Corona-Schnelltests mit positivem (l) und negativem Ergebnis liegen auf einem Tisch., © Sebastian Gollnow/dpa/Symbolbild

Corona-Update: 7-Tage-Inzidenz in der Euroherz-Region leicht gestiegen

Wie in den vergangenen beiden Jahren auch rückt bei vielen Menschen jetzt im Sommer die Corona-Pandemie eher in den Hintergrund. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldet aber nun, dass die 7-Tage-Inzidenz bundesweit gestiegen ist und warnt vor einer Ausbreitung neuer Omikron-Subvarianten. Auch in der Euroherz-Region lässt sich ein leichter Anstieg der 7-Tage-Inzidenz feststellen. Die höchste Inzidenz hat aktuell der Landkreis Tirschenreuth mit einem Wert von rund 312. Am niedrigsten ist die Zahl mit rund 53 aktuell im Saale-Orla-Kreis. Das RKI erwartet, dass sich vor allem die Subvarianten namens BA.4 und BA.5 stärker ausbreiten werden. Aktuell gäbe es aber keine Anzeichen dafür, dass diese Varianten zu einem schwereren Krankheitsverlauf führen.