© Matthias Balk

Corona-Update: 3G-Regel ab heute in Bayern

Die vierte Corona-Welle hat begonnen, das hat das Robert Koch-Institut vergangene Woche festgestellt. Das hat demnächst auch noch konkretere Auswirkungen auf unseren Alltag. Ab sofort gilt in Bayern die 3G-Regel in Innenräumen. Wer am öffentlichen Leben teilnehmen will, also zum Beispiel zum Essen ins Restaurant oder für einen neuen Haarschnitt vom Friseur, der muss vollständig geimpft sein, eine Infektion durchgemacht haben oder ein aktuelles negatives Testergebnis vorlegen. Gekoppelt ist diese Regelung an eine Inzidenz ab 35. In der Region ist das heute erstmals im Landkreis Tirschenreuth der Fall. Bleibt der Wert drei Tage in Folge über dieser Grenze, treten die neuen Regeln in Kraft.

Das Vogtland ist um verschärfte Maßnahmen nochmal rumgekommen. Dort liegt die Inzidenz seit gestern wieder unter dem ersten Grenzwert von zehn.

Bei Großveranstaltungen in Bayern fällt die Inzidenzgrenze weg. Wer nicht genesen oder geimpft ist, muss inzidenzunabhängig einen negativen Test vorweisen können. Und: Es dürfen mehr Zuschauer bei einer Veranstaltung dabei sein – 50 Prozent der Gesamtkapazität darf ab heute ausgenutzt werden – höchstens 25.000 Zuschauer sind erlaubt.