© Marijan Murat

Corona-Rekordwerte: Die Region steht noch gut da

Wie nach den Feiertagswochen und angesichts der ansteckenden Omikron-Variante zu erwarten, ist die Zahl der Corona-Infektionen deutlich gestiegen. Heute liegt sie deutschlandweit auf Rekordhoch mit über 80.000 positiven Fällen.

In der Euroherz-Region sieht die Situation im bundesweiten Vergleich aber noch sehr gut aus: Der Landkreis Wunsiedel weist mit einer Inzidenz von 141,7 den bayernweit niedrigsten Wert auf. Bundesweit hat der Landkreis Wunsiedel die zweitniedrigste Inzidenz. Auch im Vogtland und im Saale-Orla-Kreis sind die Inzidenzwerte mittlerweile auf unter 200 gesunken. Vor einigen Wochen lagen sie noch weit über 1000. In Stadt und Landkreis Hof sind die Werte leicht gestiegen, vergleichsweise aber auch noch im grünen Bereich. Den höchsten Wert im Sendegebiet hat aktuell der Landkreis Tirschenreuth. Dort ist die Sieben-Tage-Inzidenz deutlich auf 322,2 gestiegen.

Stadt Hof: 290,0

Landkreis Hof: 207,4

Vogtland: 193,4

Saale-Orla-Kreis: 151,9