© Michael Kappeler

Corona-Lockdown bis 18. April verlängert – regionale Zahlen bleiben weiter hoch

Angesichts weiter steigender Corona-Infektionszahlen schicken Bund und Länder Deutschland über Ostern in den schärfsten Lockdown seit Beginn der Pandemie vor einem Jahr. Vom 1. bis einschließlich 5. April, also von Gründonnerstag bis Ostermontag, soll das öffentliche, wirtschaftliche und private Leben weitgehend heruntergefahren werden, um die dritte Welle der Pandemie zu durchbrechen. Das haben Bundeskanzlerin Angela Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder in der Nacht beschlossen. Der Lockdown zur Bekämpfung der Corona-Pandemie wird insgesamt bis zum 18. April verlängert. Der Gründonnerstag und Karsamstag werden demnach einmalig als Ruhetage definiert und mit weitgehenden Kontaktbeschränkungen verbunden. Nur an Karsamstag soll der Lebensmitteleinzelhandel im engen Sinne geöffnet bleiben.

Die aktuellen Coronazahlen: der Saale-Orla-Kreis kommt mit einer 7-Tage-Inzidenz von 435 bundesweit auf den zweiten Platz, gefolgt vom Vogtlandkreis mit 405. Die Stadt Hof meldet 325, der Landkreis Hof steht bei 238 und der Landkreis Wunsiedel bei 213.