Corona-Krise trübt jetzt doch die Stimmung: BHS tabletop meldet Kurzarbeit an

Vor zwei Wochen noch ist die Schönwalder Porzellanfirma BHS tabletop optimistisch gewesen. Der Jahresumsatz ist 2019 leicht gestiegen und die Beschäftigtenzahl ungefähr gleich geblieben. Trotz des Coronavirus sah sich das Unternehmen gut aufgestellt. Mittlerweile hat sich die Situation aber geändert. Durch die schlechten wirtschaftlichen Entwicklungen rechnet BHS tabletop jetzt mit einem erheblichen Umsatzrückgang, heißt es in einer Mitteilung. Die Firma hat mittlerweile Kurzarbeit beantragt. Eine genaue Prognose kann sie momentan nicht abgeben.