© Jan Woitas

Corona: keine Lockerungen für Amateur- und Breitensport

Handballer, Volleyballer, Fußballer und viele andere Sportler der Euroherz-Region hatten gehofft, endlich wieder ihrem Hobby nachgehen zu dürfen. Seit gestern ist klar: der Corona-Stillstand für den Amateur- und Breitensport wird bis mindestens 7. März verlängert. Das ist das Ergebnis der Beratungen von Bund und Ländern über das weitere Vorgehen in der Corona-Pandemie. Trotz der Appelle der Sportministerkonferenz für schrittweise Lockerungen sind vorerst keine Erleichterungen für den Sport vorgesehen. Millionen Amateur- und Breitensportler müssen damit weiter im Corona-Lockdown auf ihren Trainings- und Wettkampfbetrieb verzichten. Profisportler können dagegen unter Ausschluss von Zuschauern und mit strengen Hygienekonzepten weiter Spiele und Wettbewerbe ausrichten.