© Uncredited

Corona in Deutschland: Auch bundesweit verschärfen sich die Maßnahmen

Auch bundesweit verschärfen sich die Maßnahmen wegen der Corona-Pandemie. Deutschlandweit soll es erst einmal keine Ausgangssperre geben – dafür aber Kontaktverbot. Darauf haben sich Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten der Länder heute (22.03.) geeinigt. Demnach ist der Aufenthalt in der Öffentlichkeit nur alleine oder mit maximal EINER weiteren nicht im Haushalt lebenden Person oder aus dem Kreis der Angehörigen des eigenen Hausstandes erlaubt. Da in Bayern der Katastrophenfall gilt, bleibt es bei der Regelung: Hier darf man nur mit Angehörigen des eigenen Haushaltes an die Luft. Unterdessen weitet die bayerische Regierung die Notbetreuung für Kinder aus. Ab morgen (23.03.) können Eltern auch Anspruch auf eine solche Betreuung in Kitas und Schulen nehmen, wenn nur ein Elternteil in den Bereichen der Gesundheitsversorgung oder Pflege arbeitet.

Unterdessen hat sich Bundeskanzlerin Merkel in häusliche Quarantäne begeben. Wie es in einer aktuellen Pressemitteilung heißt, habe sich wohl ein Arzt, der bei Merkel eine Impfung vorgenommen hatte, mit dem Corona-Virus angesteckt.