© Sven Hoppe

Corona in Bayern: Maskenpflicht in Schulen und mehr Kontrollen

Die Ampel-Parteien bekommen gerade viel Kritik zu hören. Auch Bayerns Ministerpräsident Markus Söder reicht der Gesetzentwurf zu den neuen Corona-Maßnahmen nicht aus. Er hat erneut Gespräche zwischen Bund und Ländern gefordert.

Unterdessen hält die Bayerische Staatsregierung an der Maskenpflicht in der Schule fest. Ursprünglich sollte sie nach den Herbstferien nur vorübergehend gelten, nun bleibt es bis auf weiteres dabei. Auch strengere Kontrollen der Corona-Regeln kündigte Söder an. Ab Donnerstag dürfen minderjährige Schülerinnen und Schüler ab zwölf Jahren, die nicht geimpft oder genesen sind, bis Jahresende ihren sportlichen und musikalischen Hobbys nachgehen. Für Besuche von Stadien, Clubs oder Konzerten gilt diese Ausnahme allerdings nicht. Zudem will die Staatsregierung weiter auf die Testzentren und auch wieder auf die Impfzentren setzen. Söder tritt auch dafür ein, dass der Geimpften-Status nach 9 Monaten verfallen soll.