© Mandy Kehr

Corona-Chaos im Vogtland: Landrat Keil bezieht Stellung

Enorm hohe Infektionszahlen, weil das Landratsamt mit der Bearbeitung der Coronafälle nich hinterherkommt… eine Hotline und ein Impfzentrum, die beide schlecht erreichbar sein sollen: Der Landrat des Vogtlandkreises, Rolf Keil, musste sich zuletzt viel Kritik anhören. Jetzt hat Keil reagiert:

Eigentlich hat das Gesundheitsamt des Vogtlandkreises personell aufgestockt, sogar die Bundeswehr hilft aus. Trotzdem sind die Mitarbeiter hier an der Belastungsgrenze, meint Keil. Aber letztendlich scheint es hauptsächlich an der Technik zu scheitern. Einige Testlabore nutzen das Datenübermittlungssystem des Robert Koch Instituts, das ja eigentlich gesetzlich verbindlich ist. Aber Fehlermeldungen sind offenbar an der Tagesordnung und damit verzögert sich dann die Übermittlung der Corona-Fälle. Die anderen Labore ermitteln ihre Daten tatsächlich noch per Fax! Das Gesundheitsamt kann sich also mit den elektronischen Daten UND den Faxnachrichten befassen. Zu den Impfzentren sagt Keil: Vorgeschlagen hatten die sächsischen Landräte ursprünglich drei, geworden ist es eines pro Landkreis. Und: Es ist ja gar nicht genug Impfstoff da, der auf mehrere Zentren aufgeteilt werden könnte.