© Daniel Wagner

CO2-Challenge: Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla überreicht Urkunden an Schulen

In der Fastenzeit verzichten viele auf Alkohol oder Süßes. Seit ein paar Jahren wird in der Metropolregion Nürnberg aber auch Klima gefastet. Dafür gibt es die CO2-Fasten-Challenge. Für jeden der 40 Tage in der Fastenzeit gibt es eine Aufgabe, um den CO2-Ausstoß zu reduzieren. Zum ersten Mal haben sich auch Schulen an der Herausforderung beteiligt. In der Stadt Hof haben drei Schulen mit insgesamt 10 Klassen mitgemacht. Die Hofer Oberbürgermeisterin Eva Döhla hat den Schülerinnen und Schülern jetzt ihre Teilnehmerurkunden überreicht. Die Klimaschutzmanager und -managerinnen arbeiten währenddessen schon an der nächsten CO2-Challenge. Um die Klimaziele des Pariser Abkommens zu erreichen, muss der Pro-Kopf-Ausstoß auf unter eine Tonne CO2 pro Jahr gesenkt werden. In Deutschland waren es 2019 im Durchschnitt pro Kopf aber gut elf Tonnen.