© Rolf Vennenbernd

Club-WM mit FC Bayern findet vom 1. bis 11. Februar statt

Zürich (dpa) – Für Champions-League-Sieger FC Bayern München steht erst im Februar 2021 die Club-Weltmeisterschaft in Katar auf dem Programm. Der Fußball-Weltverband FIFA verschob wegen der Corona-Pandemie das ursprünglich für Dezember geplante Turnier um zwei Monate. Bei der Club-WM, die vom 1. bis 11. Februar ausgetragen werden soll, nehmen die Gewinner der Kontinentalverbände teil.

Der deutsche Rekordmeister FC Bayern ist als Champions-League-Sieger für das Halbfinale gesetzt und könnte den sechsten Titel innerhalb weniger Monate gewinnen – das war bislang nur dem FC Barcelona 2009 gelungen. «Unsere Mannschaft will weiter Geschichte schreiben», sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge in einer Mitteilung und bedankte sich bei der FIFA um Präsident Gianni Infantino, «dass es auch in Zeiten von Corona möglich ist, um diesen Titel zu spielen».

Im Vorjahr hatte sich der FC Liverpool mit Trainer Jürgen Klopp den Sieg bei der Club-WM geholt. «Wir wollen das Sextett komplettmachen und freuen uns darauf, nach der Champions League, der Meisterschaft, dem DFB-Pokal sowie dem nationalen wie internationalen Super Cup diesen sechsten Titel in Angriff zu nehmen», sagte Thomas Müller.

Zudem wurden von der FIFA die Weltmeisterschaften der U20- und U17-Frauen abgesagt. Beide Turniere waren bereits auf Anfang 2021 verlegt worden.