© Christian Charisius

Cathy rät Ehemann Mats: «Ich glaube, er muss stark sein»

Hamburg (dpa) – Für Cathy Hummels ist die Ausbootung ihres Mannes Mats Hummels aus der Fußball-Nationalmannschaft ebenfalls ein herber Schlag. «Ich bin traurig», sagte die Influencerin am Donnerstag in Hamburg, wo sie an einer Präsentation eines Zahnpasta-Herstellers für Mundhygiene teilnahm. «Aber ich glaube, er muss stark sein und seine Leistung bringen. Ich bin jedenfalls für ihn da. Unsere Familie steht an erster Stelle.»

Das Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien (1:1) am Mittwochabend ohne ihren Mann von Rekordmeister Bayern München habe sie nicht gesehen. Sie habe sich auf den Termin am nächsten Tag vorbereitet, sagte die 31 Jahre alte Moderatorin. «Ich bin eine Perfektionistin». Ob sie danach mit ihrem Mann über das Spiel gesprochen habe, wollte sie nicht verraten.

Hummels hält Ausgeglichenheit für äußerst wichtig. «Wenn man ausgeglichen ist, ist man auch glücklich», sagte sie. Deshalb achte sie «als Mutter und Ehefrau auf eine gute Balance im Leben». Wie diese auch zu erreichen ist, demonstrierte sie auf der Yoga-Matte. «Meditieren und ein bisschen Gas geben», nannte sie die optimale Mischung fürs Gleichgewicht. «Nicht nur von außen schön sein, sondern auch von innen.»