© Friso Gentsch

Bundestagswahl: Briefwahlanteil in Hof beachtlich

Nur noch wenige Wochen bis zur Bundestagswahl und viele sind noch unschlüssig, auf welche Kandidaten und Parteien sie ihre beiden Stimmen verteilen sollen. Briefwahl ist da ein beliebtes Mittel; da kann man zuhause vor dem Stimmzettel überlegen und muss keine Spontanentscheidung in der Wahlkabine treffen. Außerdem ist es gerade in Zeiten von Corona von Vorteil zum Wählen nicht unter Leute zu müssen.

Auch in Hof geht der Trend zur Briefwahl. Die Stadt vermeldet einen Zwischenstand auf Facebook. Von 32.400 Wahlberechtigten hätten bereits 9100 Briefwahl beantragt. Das entspricht einer Wahlbeteiligung von 28 Prozent, heißt es weiter. Bis zum 22. September könnt ihr noch Briefwahlunterlagen anfordern. Das geht auch online. Es gilt aber, die Versandzeiten zu beachten, damit eure Stimme rechtzeitig am Wahlabend da ist.