© David Inderlied

Bundespräsident besucht Islamische Gemeinde Penzberg

Penzberg (dpa/lby) – Die Islamische Gemeinde Penzberg bekommt am heutigen Montag hohen Besuch: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier will unter anderem die Moschee im oberbayerischen Landkreis Weilheim-Schongau besichtigen. Die Muslime dort freuen sich nach eigenen Angaben, dem Staatsoberhaupt der Bundesrepublik Deutschland über ihre Arbeit in Penzberg zu berichten. Auch über die Region hinaus bedeutendster Vertreter ist Imam Benjamin Idriz.

Die Islamische Gemeinde Penzberg hat es schon zu kleiner Berühmtheit geschafft: 2015 hatte das Bayerische Fernsehen von dort zum ersten Mal live ein islamisches Festgebet gesendet, zelebriert von Idriz zum Ende des Fastenmonats Ramadan. Lange hatte sich die Gemeinde aber auch gegen die Beobachtung durch den bayerischen Verfassungsschutz gewehrt, bis das Innenministerium vor rund zehn Jahren erklärte, dass keine Verbindungen zum islamischen Extremismus bestehe.