Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens., © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Bub verursacht beim Zündeln 15.000 Euro Schaden

Beim Zündeln hat ein Zwölfjähriger in Schwaben einen Sachschaden von etwa 15.000 Euro angerichtet. Wie die Polizei am Dienstag berichtete, hatte der Bub am Vortag in Burgau (Landkreis Günzburg) den Sprühnebel einer Spraydose angezündet. Die Flammen griffen auf eine vier Meter hohe Hecke über, die gänzlich abbrannte. Die Hitze sorgte dafür, dass an dem angrenzenden Wohnhaus zwei Fensterrahmen schmorten und die Regenrinne sowie Blumentöpfe schmolzen. Das Haus selbst blieb von dem Feuer glücklicherweise verschont.