Brückenbaustellen in Hof: Händler sind verärgert

Als die Stadt Hof die Brücke am Mittleren Anger im vergangenen Jahr gesperrt hat, sind viele nicht mehr wirklich überrascht gewesen. Zuvor war sie nämlich auch nur halbseitig befahrbar. Und die Brücke bleibt erstmal gesperrt. Denn vor 2021 kann die Stadt nicht mit der Sanierung beginnen, weil sie sparen muss.

Die Händler sind damit gar nicht zufrieden. Wie der Besitzer des dortigen Motorradgeschäfts Karl-Thomas Grässel gegenüber Radio Euroherz berichtet, würde die Stadt Gespräche immer nur abwimmeln. Außerdem würden viele Fußgänger ohnehin über die Absperrung springen und über die Brücke laufen.

Nur wenn die Stadt Hof ab dem kommenden Jahr keine neuen Schulden macht, bekommt sie weitere vier Millionen Euro an Bedarfszuweisungen.