Breitbandausbau: Wunsiedel zieht Bilanz

Schnelles Internet ist mittlerweile fast genauso wichtig wie Strom und fließendes Wasser. Das hat auch die Stadt Wunsiedel erkannt und treibt den Breitbandausbau weiter voran. Am Abend hat Bürgermeister Karl-Willi Beck im Stadtrat eine Zwischenbilanz gezogen.

Seit 2011 haben viele unterversorgte Bereiche im Wunsiedler Stadtgebiet einen Glasfaseranschluss erhalten. Kostenpunkt: fast 2 Millionen Euro. Seit Juni läuft ein Förderprogramm für Glasfaseranschlüsse und WLAN in Schulen und Krankenhäusern. Im kommenden Jahr soll eine Förderung für so genannte „graue Flecken“ durch den Freistaat Bayern erfolgen. Gebiete, die bereits als ausreichend versorgt gelten, sollen dann eine höhere Bandbreite bekommen.