© Marcel Kusch

Brandstiftung in Hofer Hochhaus: Polizei sucht Zeugen

Wenn mitten in der Nacht die Sirenen schrillen, ist der Schlaf für alle Anwohner vorbei. In der Nähe des Hofer Bahnhofs hat ein Feuerwehreinsatz heute in den frühen Morgenstunden knapp 100 Hauseinwohner geweckt. Im Keller des Gebäudes war ein Feuer ausgebrochen – allerdings mit ein wenig menschlicher Nachhilfe.

Die Polizei geht zurzeit von Brandstiftung aus. Wirklich gefährlich ist der Brand durch das Eingreifen der Feuerwehr nicht geworden, die Menschen konnten sogar in ihren Wohnungen bleiben. Der Sachschaden hält sich auch in Grenzen. Die Frage ist nun aber, wer den Einsatz durch die Brandstiftung ausgelöst hat und so die 100 Hausbewohner in ernste Gefahr bringen wollte. Wer heute Morgen zwischen 4 und 4 Uhr 30 etwas in dem Gebäude am Bahnhofsplatz oder in der näheren Umgebung beobachtet hat, soll sich bitte bei der Kripo Hof melden.